Eine Echtzeit-Brücke in die Cloud bauen – mit Confluent Platform 7.0 und Cluster Linking | Blog lesen

Mehrsprachige Entwicklung

Einfache Entwicklung und Verbindung von Echtzeit-Anwendungen mit Apache Kafka®

Confluent Platform erleichtert Entwicklern die Nutzung von "Data in Motion" durch mehrsprachige Tools zur Entwicklung von Producers und Consumers für Kafka.

Funktionen

Java-fremde Clients

Kampferprobte Clients für C/C++, Go, Python und .NET zum Schreiben von Kafka-Producers und ‑Consumers und zur Ausführung von Administrationsfunktionen. Diese Clients sind als Open Source verfügbar und werden kontinuierlich gewartet, um stets eine hohe Leistungsfähigkeit zu gewährleisten.

REST Proxy

REST Proxy bietet eine RESTful-Schnittstelle zum Kafka-Cluster, die es HTTP-verbundenen Anwendungen erleichtert, Nachrichten zu senden und zu lesen, ohne dabei Kafka-Clients verwenden zu müssen.

REST-APIs für Administratoren

REST-APIs für Administratoren ermöglichen es, dieselben Admin-Aufgaben wie Confluent Clients, Confluent CLI oder Control Center mithilfe von REST auszuführen. Das sorgst für mehr Flexibilität bei der Verwaltung von Clustern.

Flächendeckende Bereitstellung von Kafka für Entwickler

Unterstützung für gängige Programmiersprachen

Entwickelt moderne Echtzeit-Anwendungen in der Sprache, die für die jeweiligen Geschäftsanforderungen am angemessensten ist. Erhöht die Flexibilität von Entwicklern über Java hinaus – mit robusten und von Confluent unterstützten Kafka-Clients für C/C++, Go, Python und .NET.

Mehr Entscheidungsfreiheit für Entwickler durch Community-unterstützte Sprachen

Nutzt die Client-Funktionen von Kafka über ein breites Ökosystem an zusätzlichen Programmiersprachen, die von der Open-Source-Community unterstützt werden.

Verbindung aller Anwendungen mit Kafka

RESTful-Schnittstelle zu Kafka

Ermöglicht jeder HTTP-verbundenen Anwendung, an den Kafka-Cluster zu senden und von dort aus zu lesen – mit REST Proxy. Dies ist besonders nützlich für Legacy-Anwendungen, die in Sprachen ohne unterstützten Kafka-Client entwickelt worden sind.

Zugang für Anwendungen von Drittanbietern

Erlaubt Drittanbieteranwendungen der wichtigsten Partnerunternehmen, Nachrichten an Kafka zu senden und von dort aus zu lesen, ohne die Sicherheit der Cluster zu gefährden. REST Proxy kann in Kombination mit Anwendungen verwendet werden, die für den Betrieb mit HTTP ausgelegt sind, z. B. API-Gateways.

Standardisierte Kommunikation auf REST

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dafür, die gesamte Kommunikation zwischen Anwendungen auf REST zu standardisieren. REST Proxy hilft dabei, diese Unternehmensanforderung zu erfüllen, ohne sich negativ auf die Produktivität von Entwicklern bei ihrer Arbeit mit Kafka auszuwirken.

Administrator-Tätigkeiten für Kafka vereinfachen

Kafka mithilfe von REST verwalten

Führt eine Vielzahl von Administrator-Tätigkeiten mit REST-APIs durch, einschließlich:

– Brokers beschreiben, auflisten und konfigurieren – Topics erstellen, löschen, beschreiben, auflisten und konfigurieren – Consumer-Gruppen löschen, beschreiben, auflisten – ACLs erstellen, löschen, beschreiben und auflisten – Partition-Neuzuweisungen auflisten

Ressourcen